www.richthof.de/niels/

Verbindung

Was ist eine Studentenverbindung und was macht man darin?

Ach, und sind die nicht alle rechtsradikal?

Das sind typische Fragen, die mir immer mal wieder gestellt werden. Um eines vorweg zu sagen: wie bei allem im Leben ist eine Differenzierung notwendig, wenn man sich mit dem Thema Studentenverbindungen beschäftigen will.

Daher: es gibt auch rechtsradikale Studentenverbindungen, die stellen aber eine verschwindend kleine Minderheit dar. Für die überwiegende Mehrheit gilt, daß Studendenverbindungen eine sehr demokratische Angelegenheit sind. Schließlich hatten Verbindungen in unser aller Geschichte einen bedeutsamen Anteil an der Entwicklung zu Freiheit und Demokratie. Schauen Sie mal bei einer Verbindung rein - Sie werden feststellen, daß es eine Vereinigung mit demokratischen Strukturen und mit Prinzipien ist.

Ich bin Mitglied in der Akademischen Verbindung Rheno-Guestfalia zu Kiel im CV und der Katholischen Deutschen Studentenverbindung Rheno-Saxonia Köthen zu Halle im CV. Das sind katholische, farbentragende, nichtschlagende Verbindungen. Katholisch bedeutet, daß alle Mitglieder der katholischen Konfession angehören und die Verbindung sich in ihrem Leben mit dieser Religion auseinandersetzt. Farbentragend heißt, daß die Verbindungsmitglieder ein Band über Schulter und Brust tragen. Die Farbkombination der Rheno-Guestfalia ist violett - weiß - moosgrün, die der Rheno-Saxonia violett - weiß - rot. (Diese Ähnlichkeit ist übrigens rein zufällig!) Das Tragen des Bandes hat mehrere Funktionen: erstens zeigt es an, daß der Träger Verbindungsstudent ist und zweitens zeigt die individuelle Farbkombination, welcher Verbindung er angehört. Nichtschlagend heißt, daß wir nicht zu den Verbindungen gehören, die sog. Mensuren schlagen (sich duellieren). Die Funktion dieser Mensur ist normalerweise, die Zusammengehörigkeit der Verbindungsmitglieder zu stärken. Wir meinen, daß wir diese Art der "Stärkung" nicht benötigen und lehnen darüber hinaus jede Gewaltanwendung ab.

Bleibt noch die Frage, weshalb man Mitglied in einer Verbindung wird. Für meine Person kann ich sagen, daß ich Mitglied wurde, um mit meiner Freizeit etwas Interessantes zu machen. Es geht mir nicht darum, durch die Verbindung "Verbindungen" zu bekommen. Vielmehr kann man in einer Verbindung Leute treffen, die mit einem auf der "gleichen Wellenlänge" liegen. Wir feiern, diskutieren, veranstalten Vorträge, segeln...


Hier einige Links speziell zum Thema Verbindung:

Europäischer Kartellverband christlicher Studentenverbindungen
Der EKV ist der europäische Dachverband aller christlichen Studentenverbindungen. Er ist anerkannte Nicht-Regierungsorganisation beim Europarat.

Cartellverband der katholischen deutschen Studentenverbindung (CV)
Der CV ist der größte deutsche Dachverband katholischer Studentenverbindungen und gleichzeitig der größte europäische Akademikerverband. In ihm sind meine beiden Studentenverbindungen Mitglied.

Akademische Verbindung Rheno-Guestfalia zu Kiel im CV
Die AV Rheno-Guestfalia ist meine erste Verbindung, die sogenannte Urverbindung. Zu Beginn meines Studiums in Kiel bin ich ihr beigetreten und bis heute treu geblieben.

Katholische Deutsche Studentenverbindung Rheno-Saxonia Köthen zu Halle im CV
Nach meinem Wechsel des Studienortes nach Halle (Saale) bin ich zusätzlich der KDStV Rheno-Saxonia beigetreten und habe nach kurzer Zeit deren Band auf Lebenszeit erhalten. Die Rheno-Saxonia ist eine sehr junge Verbindung, die nach der Wiedervereinigung in Halle (Saale) neu gegründet wurde.

CV-Webring
Der CV-Webring ist ein Webring privater Homepages von Mitgliedern des Cartellverbands, der von Cbr. Philipp Lonke und mir gemeinsam betrieben wird.

© Niels Sören Richthofletzte Änderung: 10.07.2004